Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Akademikerfanclub 1899 Hoffenheim Rhein-Neckar Heidelberg 2007 e. V.

Scroll to top

Top

No Comments

1899 Hoffenheim vs. 1. FC Köln

1899 Hoffenheim vs. 1. FC Köln

Gastfreundlichkeit.

Der Verlust der Relevanz durch Manifestation von Kompetenz

Es gab schon Spiele, da hat 1899 Hoffenheim schlechter gespielt – und gepunktet. Gegen Köln war unser Team den Kölnern in allen Faktoren, in die man ein Fußballspiel heute zergliedert, überlegen, was am deutlichsten beim Eckenverhältnis von 15:4 zum Ausdruck kommt, bis eben in dem Punkt, der zählt: Tore.

Das war einSpiel, das noch Jahre hätte gehen können, unsere Mannschaft hätte den Ball wohl nie ins Tor gebracht. Im ersten Durchgang gab es zwar einige Chancen, aber nur einen Schuss aufs Tor. Einen wunderbaren Freisptoß von Copado, leider gehalten. Die Kölner schossen in Halbzeit eins auch nur einmal aufs Tor und trafen. 0:1 zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurde die optische Überlegenheit unserer Mannschaft noch deutlicher, aber halt auch, wo es hakt. Unser Team spielt einen technisch großartigen Fußball, auch wenn heute nicht alles 100% klappte, aber er ist schön anzusehen, er ist schnell, er ist dynamisch, er ist völlig für den Arsch in Spielen wie diesen. Diese eklatante Abschussschwäche unserer Mannschaft tat schon sehr weh. Ihre Spielweise hatte schon etwas sehr Akademisches. Immerhin schoss man in Halbzeit zwei zweimal aufs Tor, aber diese Bälle unterschieden sich von einem Rückpass nur dadurch, dass der Torwart sie aufnehmen durfte. Ein Konter reichte, um dafürzu sorgen, dass Hoffenheim nun wieder auf Platz 8 liegt und nicht auf 5 den Großen droht.

Aber was soll’s? Verloren! OK. Unnötig, aber es ist ja nichts passiert. Immer noch dieselben Manschaften vor uns mit fast identischem Punkteabstand, also geht es einfach weiter. Diese Meinung ist nicht unbedingt mehrheitstauglich. Die Masse war heute nicht nur der Temperaturen wegen etwas misslaunig. Selbst der B-Block verstummte zum Teil, was die Kölner Fans zu einem „Ohne Kölle — wär hier gar nichts lose“ inspirierte. Aber auch hier gilt: Na und? Hatte halt nicht nur die Mannschaft einen guten Tag.

Aufstehen. Noch sind es drei Spiele – und wir holen 7 Punkte! Mindestens …

„Hoffe“ ma mool :-)

Submit a Comment