Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Akademikerfanclub 1899 Hoffenheim Rhein-Neckar Heidelberg 2007 e. V.

Scroll to top

Top

No Comments

Förderspende 2017

Förderspende 2017

Große Herzen für große Ziele

Förderung eines Vereins, der vereint.

Ein altes und vielen wahrscheinlich auch bekanntes Zitat, welches irrtümlicherweise zumeist Gustav Mahler zugeschrieben wird, aber auch Thomas Morus, Benjamin Franklin, einem „alten griechischen Philosophen“, Friedrich dem Großen, Johannes XXIII., Ricarda Huch und so weiter und so fort, was aber a) alles nicht stimmt (am wahrscheinlichsten geht es auf eine Rede im französischen Parlament am 21. Januar 1910 von Jean Jaurès zurück), b) nicht wirklich was zur Sache tut (in dem Fall), von wem es ist, sondern dass es stimmt, besagt:

 „Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers!“

Und genau das ist es, was unserer Ansicht nach heute nicht mehr verstanden wird, und genau das war es, was uns dazu bewogen hat, den TSV Germania Dühren 1902 e. V. mit unserer Förderspende 2017 in Höhe von 1.000 € sowie, um das Ganze auch abzurunden, zwei Netzte voller kugelförmiger Sachspenden zum Wohle und Spaß der kleinsten Kicker für seine mehrfach ausgezeichnete Jugendarbeit zu bedenken.

Foerderspende_2017_Sinsheim_Duehren

Es ist einfach einerseits rührend, andererseits extrem beeindruckend, mit welchem Engagement, welchem aufopferungsvollen Einsatz sich hier erwachsene Menschen, die ja alle noch einen „normalen“ Job haben, als Übungsleiterinnen und Übungsleiter über 80 Kinder und Jugendliche allein in der Abteilung Fußball betreuen und trainieren, wobei da auch Richtiges und Wichtiges auch für außerhalb des Platzes vermittelt wird.

Denn parallel zum Spiel- und Trainingsbetrieb legt man in dem kleinen Verein größten Wert auf Wertevermittlung. Deshalb stehen dort viele außersportliche Aktivitäten auf dem Plan, die das harmonische Zusammensein der Kinder und Jugendlichen bar ihrer Herkunft zum Wohle ihrer Zukunft fördern.

2016 brachte das dem TSV Dühren das Goldene Kleeblatt des Badischen Fußballverbands ein. Diese Auszeichnung steht nicht als Anerkennung großen Glücks, sondern für

Kinder- und Jugendfreundlichkeit,
Leistungsförderung, 
E
hrenamtlichkeit und 
E
ngagement für Freizeit- und Breitensport.

Wie gesagt, wir finden das großartig, weil es eben nicht nur ums Kicken geht, sondern man hier im Rahmen sehr bescheidener Möglichkeiten sehr ehrgeizige Ziele eben nicht für sich, sondern den Nachwuchs verfolgt. Vor Ort. Für die Kinder und Jugendliche – und damit unser aller Zukunft. Und berücksichtigt man nun noch das Zitat von Karl Kraus, der meinte:

„Erziehung wird total überschätzt. Kinder machen einem sowieso alles nach!“

ist das Engagement des Vereins einfach vorbildlich – und ganz im Sinne der oben erwähnten Definition von Tradition.

 

P. S.: Wie wir bei unserer Übergabe der Spende erfuhren, ist dies auch der Verein, der das nächste erste Saisonvorbereitungsspiel der TSG Hoffenheim wird ausrichten dürfen, wenngleich leider nicht auf dem eigenen Platz (für Profis wohl zu sehr Spielacker als –feld, keine extra Physioräume, kein VIP-Bereich). So werden sie auf einen Platz eines befreundeten Vereins ausweichen müssen, der diese Voraussetzung bietet – vielleicht weil er von sich aus liquider ist, mehr Förderung durch verschiedene (öffentliche) Quellen erhielt oder einfach nur weniger gefräßige Vögel in der Nachbarschaft hat. Diese leibten sich die Rasensaat schneller ein, als sie hätte anwachsen und gedeihen können. So werden sie ihre Spielfläche noch länger „von Hand“ hegen dürfen als ihren Traum vom (Misch-)Kunstrasen.

Doch das ist ja das Gute an dem kleinen Verein, dass er große Ziele hat, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und er fängt – ganz wie die TSG – bei der Jugendarbeit an. Sie hat oberste Priorität – und das finden wir einfach top.

Wir wünschen dem Team jedenfalls weiterhin sehr viel Erfolg – und jede Menge Feuer!

Preisträger der letzten Jahre waren:

2014: Jugendspielgemeinschaft SG Lobbach.
2015: FC 1920 Eschelbronn
2016: Sportfreunde Lauffen e. V.

Next Story

This is the most recent story.

Submit a Comment